Kaufen Sie den verdammten Kaffee

Immer, immer wieder, wenn es um das Thema „Sparen“ geht, liest man den Tipp, sich keinen Kaffee zu kaufen. Also: keinen von einer Kette. Es wird dann immer vorgerechnet, dass man, wenn man den eben nicht kauft, sich irgendwann ein Haus leisten kann (kein Witz, googlen Sie’s nach). Die Annahme ist, so ein Kaffee, meist…… Kaufen Sie den verdammten Kaffee weiterlesen

Stille Zeit – Rückschauzeit: über die Freuden der Durchsicht laufender Verträge

Ich nutze die Zeit um Weihnachten und Neujahr gern, um Rückschau zu halten und über die Zukunft nachzudenken. Jetzt habe ich Muße, es regnet ohnehin (immer) und Nachdenken verbraucht genau die Energie, die ich in Form von Plätzchen überreichlich zu mir genommen habe. Der vermutlich wichtigste Teil dieses Prozesses ist es, zu überprüfen, welche Verträge…… Stille Zeit – Rückschauzeit: über die Freuden der Durchsicht laufender Verträge weiterlesen

Wie viel Not-Liquidität brauche ich – und welche?

In vielen Artikeln und Blogs zum Thema Vermögensbildung in Investment liest man die Empfehlung, erst einmal eine Cash-Position aufzubauen, bevor angelegt wird. Hintergrund kann hier zweierlei sein: einmal natürlich, ein wenig trockenes Pulver zu haben, falls eine Investment-Chance daherkommt. Oft ist die Idee aber schlicht, für Not- und Krisenfälle eine Reserve zu haben, also unvorhergesehene…… Wie viel Not-Liquidität brauche ich – und welche? weiterlesen

Der richtige Zeitpunkt für den Autopiloten

Sparen oder Investieren ist ja zuallererst Psychologie, und zwar auf sich selbst gewandte. Denn was die meisten Leute, vom Geldanlegen abhält, ist die Tatsache, dass man Geld, das man hat, auch ausgibt. Und wenn es dann weg ist, ist schlicht nichts mehr da, was man sparen könnte. Ich weiß das, weil es mir genau so…… Der richtige Zeitpunkt für den Autopiloten weiterlesen

Intuition vs Nachrechnen

Nur wenige Menschen haben wirklich gute mathematische Intuition. Auch hier muss ich mich, wie so oft, in die allererste Reihe stellen. Besonders schlecht sind wir (lies: bin ich) darin, die Auswirkungen linear und exponentiell wachsender Größen auseinander zu halten. Packe ich doppelt so viel Geld pro Monat in meine Sparpläne, bekomme ich am Ende einer…… Intuition vs Nachrechnen weiterlesen